Deutsch

Die richtige Befestigung

Die richtige Befestigung

Das A&O für funktionierende Technik –
Angewendet bei Menschen mit Behinderung!

Immer wieder kann man bei den Anwendern in den Pflegeheimen, die mit viel Fantasie, notdürftig mit Heftpflaster, Klettband oder anderen kreativen Befestigungsmitteln, angebrachten Geräte finden.

Das funktioniert aber oftmals im Pflegealltag nur unbefriedigend oder gar nur für kurze Zeit. Es gehen immer wieder Geräte zu Bruch oder die Gerätegehäuse mit ihren Kabeln sind nach dem zweihundertsten Mal der Anwendung komplett verklebt, sodass sich die Oberflächen zu einem Paradies für Bakterien und Keimen entwickeln können.
In vielen Fällen ist das Gerät dadurch auch nicht ideal positioniert, verdeckt angebracht oder es kann zum eventuell täglichen Aufladen nicht ergonomisch einfach entwendet werden.

Dabei ist die richtige und ergonomische Positionierung eines Hilfsmittels am betroffenen Menschen immer eine Herausforderung, worauf ein professioneller Produktberater geschult wird und sich damit auskennt.

Alle Geräte, die von Menschen mit Behinderungen verwendet werden, müssen praktikabel im Pflegealltag funktionieren – und das rund um die Uhr! Auch die zumeist benötigten Anschlusskabel müssen entsprechend sicher geführt werden, damit diese nicht abgerissen, abgeknickt oder zur gefährlichen Stolperfalle werden.

CSS Rehadapt Titelbild Blogbeitrag
Hersteller von technischen Hilfsmitteln sollten sich daher auch immer Gedanken machen, wie die Geräte alltagstauglich montiert werden können. Bei CSS befassen wir uns bei der Neuentwicklung eines Produktes von Anfang an, immer mit diesem wichtigen Thema. Neben der eigentlichen Produktentwicklung machen wir uns Gedanken über eine passende, alltagstaugliche und ergonomische Halterung beim Einsatz in der Intensivpflege, am Pflegebett oder bei der Mobilität mit dem Rollstuhl. In mehreren Entwurfs- und Entwicklungsstufen entstehen dann zu jedem elektronischen Hilfsmittel Nebenprodukte in Form von Halterungen, Aufnahmen und Montagelösungen.

Dabei sollten möglichst alle Gegebenheiten, die im Pflegealltag zu finden sind, mit einbezogen werden. Daher werden entweder sehr universelle oder mehrere spezielle Montagemöglichkeiten zu jedem Produkt geschaffen. So kann ein Gerät an der Wand, am Stativ, am Gelenkarm oder beispielsweise an einem universellen Rehadapt-System angebracht werden.

Wichtig dabei: Im Fokus stehen immer der Mensch, das Produkt und die besondere Situation.

AssistX Mobil Halterung Rehadapt Mount
CEO & CTO Dierk Schmid
über den Autor
Dierk Schmid

Teamplayer, CEO und Gründer der CSS MicroSystems GmbH. Er befasst sich leidenschaftlich seit seiner Kindheit mit Elektronik & Programmierung. Durch seinen Vater und dessen Erfindungen kam er 1982 schon sehr früh in Kontakt mit assistiven Technologien. Das Umsetzen vom guten Produktdesign bis zum perfekten Serienprodukt ist seine Leidenschaft.

Teilen
CSS Digitalisierung
Prev Mehr Zeit für das Wesentliche: Digitalisierung im Gesundheitswesen

Comments are closed.